Firmen Geschichte

Jubilaeum Geschichte Caminada

Man schrieb das Jahr 1966, als sich Romolo Caminada in Horw selbstständig machte, nachdem er bis dahin für verschiedene Werften im Tessin, am Zürichsee und am Vierwaldstättersee Boote nach eigenen Plänen gebaut hatte. Bis Ende der 70-er Jahre baute er über 100 CAMINADA – Sportboote, sowie Daycruiser und Kabinenboote. Diese exklusiven Sportboote waren entweder in Mahagoni-Ganzholz oder einer robusten Polyesterschale gebaut und mit elegantem Mahagonideck versehen, die auch heute noch auf dem See entdeckt werden können und für so manchen Hingucker sorgen. Die Restauration dieser Boote wird nach wie vor mit Liebe gepflegt.

Auch Sonderwünsche wurden ausgeführt, z.B. Rettungsboote für Syrien oder Polizei-Rettungsboote für Basel und den Greifensee.

Später verlegte man sich mehr auf den Import von ausländischen Booten, in den Anfangsjahren vorab SCAND + GOBBI. Heute finden Sie in der ganzjährigen Bootsausstellung in Horw die neusten Modelle der Marken AQUADOR – BELLA – FLIPPER – AIRON MARINE von Paolo Molinari, sowie SCARANI-RIO und CRAMAR. Der interessierte Besucher schätzt das italienische Flair und Styling; oder aber die finnische Qualität, Robustheit sowie die freundliche, fachkundige Bedienung und das reichhaltige Angebot.

Seit 1995 liegen die Geschicke der Werft in den Händen von Romana Caminada, der Tochter des Unternehmers, die selbst eine erfolgreiche Bootbauerlehre abschloss. Nachdem sie einige Jahre handwerklich tätig war, absolvierte sie eine kaufmännische Zusatzausbildung. Es war schon früh zu sehen und deshalb sonnenklar, dass Romana in die Fussstapfen ihres Vaters treten würde, verbrachte sie doch bereits als Kind jeden freien Schulnachmittag in der Werft oder paddelte mit ihrem Ruderboot im Horwerbecken herum.
2014 feierte die Firma das 40-jähriges Bestehen mit einer grossen Hausmesse und Festivitäten. Zahlreiche Gäste reihten sich in die lange Reihe der Gratulanten ein. Zusammen mit Ihrem Ehemann Steffen leitet Romana heute das Unternehmen und beschäftigt bis zu 10, zum Teil langjährige Mitarbeiter.